#Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im September #5

96 views

Määäh…die Kinder sind krank. Beide. Wie ätzend ist das denn bitte. Wobei der Miniheld ziemlich fit dabei ist und es immer schwerer wird ihn ruhig zu halten. Das Heldenkind macht eigentlich auch einen recht munteren Eindruck, schnupft aber ordentlich rum. Ätzend das. Und im Heldenhaushalt immer das deutliche Anzeichen dafür, dass der Herbst nun tatsächlich begonnen hat. Bedeutet: Es gab die Woche kein Training, keine Krabbelgruppe, keine Kita, keine Verabredungen…nix dergleichen. Mäh. Dafür neue Schuhe für das Heldenkind, neue Bettwäsche für mich und ein Regal für die vielen Figuren des Minihelden.

Meine Ausflüge bestanden nämlich vordergründig aus verschiedenen Einkäufen, die wir zu erledigen hatten *drop*.

***

Meine #Freitags5 #Freitagslieblinge in der KW40

#Freitags5

Meine Lieblingslektüre der Woche – Meine wohl eher weniger als die des Heldenkindes. Vor zwei Monaten ungefähr hatte ich ein Fühlbuch (Affi-Link) für den kleinen Mann gekauft, weil ich mal beobachtet hatte, wie er immer wieder über die Seiten von Büchern und Zeitungen strich und das Gleiche auch mit anderen Oberflächen tat. Aktuell ist dieses Buch ganz hoch im Kurs bei ihm und so haben wir das Buch ständig in der Hand und schauen es uns an. Und sein “Lese”-Verhalten hat sich seit damals sehr geändert.

***

#Freitags5

Mein Lieblingsessen der Woche –  Ach, warum soll man tapfer durchhalten. Es ist ja nun schon Gang und Gebe, dass es das Weihnachtsnaschzeug bereits im September gibt und ich liebe Dominosteine nun mal abgöttisch! Ein schwacher Moment, aber haaaaaaach…yammi!

***

#Freitags5

Meinen Lieblingsmoment mit meinen Kindern – Wir kamen vom Arzt am Donnerstag. Beide hatten etwas diagnostiziert bekommen, waren aber halbwegs fit. Der eine mehr, der andere weniger. Puuuh. Das ist ja irgendwie immer schon die halbe Miete. Wir saßen alle am Boden und lauschten einer neuen Herbst-CD, die wir uns gegönnt hatten. Inzwischen können die beiden wirklich schon richtig schön zusammen spielen. Aktuell ist ihr Lieblingsspiel sich den Oball zu zuwerfen. Dabei sind sie immer viel am Lachen, vor allem der Kleine. Und der Große freut sich, dass der Ball nun tatsächlich immer wieder zu ihm zurück gekullert kommt.

***

#Freitags5

Meinen Lieblings-Mama-Moment nur für mich – Ich lag morgens im Bett. Der Mann war gerade zur Arbeit aufgebrochen. Inzwischen ist es noch dunkel, wenn er geht. Seltsames Gefühl. Jedenfalls lag ich da im Bett, in unseren neuen flauschigen Bettwäsche, die ich uns Anfang der Woche gegönnt hatte und lauschte dem Atem meiner Kinder. Beide schnarchten leise. Einerseits war ich etwas genervt, dass es direkt beide Kinder niedergestreckt hatte, aber andererseits war ich auch beruhigt sie zu hören und ihnen zu lauschen. Ich lag so lange dort, bis es langsam draußen heller wurde. Man kennt das sicher: Mütter hören, wann ihre Kinder langsam am Aufwachen sind.

***

#Freitags5

Meine Lieblings-Inspiration der Woche – Sehr schön fand ich den Artikel von Alu diese Woche “Die Stillmütter der Nation und ich – Eine Flaschengeschichte“. Warum? Weil beide Kinder hier mit Flasche groß gezogen wurden. Das Thema hatten wir hier auf dem Blog schon mal und ich finde es wirklich nicht schön, wie einem in der Hinsicht manchmal das Leben schwer gemacht wird, ohne vielleicht auch mal zu hinterfragen, warum die Dinge sind wie sie sind.  Außerdem sehenswert diese Woche: DIY LamPIGnons, Stimmungsvolle Bastelidee mit Kastanien und Perlen

***

Mehr schöne bebilderte Rückblicke auf die #Freitags5 findet Ihr wie immer bei Berlin Mitte Mom. Da wir wohl auch gezwungener Maßen dieses Wochenende einen Gang runterschalten müssen, wird es wohl recht überschaubar werden. Mal sehen…

sari-unter

Unsere Lieblingsspielsachen mit etwas über 9 Monaten #Scherz

135 views

Guten Morgen, Ihr Lieben. Ein paar Mal habe ich Euch nun schon das aktuelle Lieblingsspielzeug des Heldenkindes gezeigt und auch heute möchte ich das tun. Aber ein bisschen anders als sonst.

Natürlich greift das Heldenkind nach wie vor gerne zu bestimmten Spielsachen, aber jede Mutter kennt das Drama sicher. Kinder greifen auch gerne mal zu Sachen, die nicht für sie gedacht sind. Da haben Kinder ein ganzes Zimmer voller schöner Sachen und was wollen sie am Ende haben? Heute also mal ein Blick auf Lieblingsspielsachen der besonderen Art mit einem Hauch Humor gespickt.

Lieblingsspielsachen mit fast 10 Monaten

Lieblingsspielsachen

Telefone und Fernbedienungen. Das kennen wir alle, oder? Diese Faszination, die diese Dinger auf die Kinder ausüben.Eigentlich sagt man ja immer, weil die Kinder das ständig bei einem in der Hand sehen. Aber meist haben wir diese Teile tatsächlich eher selten in der Hand. Dennoch versucht das Heldenkind immer und immer wieder da ran zu kommen und rennt dann jauchzend mit seiner Beute davon.

Lieblingsspielsachen

Ich muss gestehen, wir trinken selten aus Gläsern und ständig aus der Flasche. Da wundert es mich schon weniger, dass das Heldenkind immer wieder unsere Flaschen haben will um das dann zu imitieren. Erstaunlicher Weise macht es sich dabei sogar ziemlich gut.

Lieblingsspielsachen

Der Traum von Eltern: Das Kind isst selbständig. Tut es natürlich nicht, würde es aber gerne. Meist wird der Löffel dabei mit der Schüssel zusammen wie ein Schlagzeug genutzt oder gar einen Katapult. Ähm…ja…

Lieblingsspielsachen

Kabel. Sie sind wie Leckerli. Einmal nicht aufgepasst, schon hat sich das Heldenkind ein Kabel geschnappt und zieht wie wild daran. Da brauchten wir beim Minihelden damals irgendwie kaum drauf aufpassen. Beim Kleinen jetzt schon. Und der hat beim Ziehen ordentlich Kraft, so dass wir dann und wann schon mal fast zu spät kamen, um das, was am Ende vom Kabel hing, vor einem Absturz zu retten *lach*.

Lieblingsspielsachen

Ok, Schande auf mein Haupt. Ich habe dieses Teil ständig in der Hand. Um zu planen, mich mit dem Mann kurz zu schließen, Fotos zu machen. Es wundert mich nicht, dass das Heldenkind das unbedingt haben möchte *drop*.

Lieblingsspielsachen

Manche Vorlieben erinnern mich ja stark an unsere Kaninchen damals. Kabel waren auch bei ihnen sehr beliebt. Aber auch Prospekte und Zeitung. Das knistert so toll und wenn man kräftig daran rupft, kann man es sogar zerreissen. Das ist natürlich unglaublich lustig….

Lieblingsspielsachen

Die einen nehmen leeren Dosen und befüllen sie extra für ihre Kinder, damit sie etwas zum Rasseln haben. Das Heldenkind klaut dem großen Bruder immer die TikTak-Packung und schüttelt sie laut lachend herum. Klingt ja auch toll, nicht wahr?

Lieblingsspielsachen

Das verstehe ich nun weniger. Klar…es gehört zur Selbständigkeit dazu sich Socken und Schuhe ausziehen zu können. Aber beides wird regelmäßig in den Mund genommen und intensiv angeknabbert. Besonders die Lederpuschen. Das scheint irgendwie beim Zahnen besonders angenehm zu sein.

Lieblingsspielsachen

Auch die Schuhe vom großen Bruder sind immer ein sehr beliebtes Ziel, wenn das Heldenkind auf Entdeckungstour geht. Da kann man Sand drin finden und wenn man sie auf den Boden schlägt, dann blinken sie manchmal sogar. An den Schnürsenkeln kann man ziehen und eigentlich hat so ein Paar Schuhe doch alles, was die Feinmotorik schult, oder?

Lieblingsspielsachen

Zum Schluss noch etwas ganz tolles: Der Handfeger. Ich glaube, wenn ich es richtig anstelle, brauche ich den bald nicht mehr benutzen *hihi*. Ähm…habe ich das jetzt laut gesagt. Nein…ein ganz tolles Spielzeug, dass man über den Boden wischen kann und jedes Teil macht andere Geräusche und fühlt sich anders an!

Jetzt bin ich aber auch mehr als nur neugierig: Welche Sachen gehören zu den Lieblingsspielsachen, zu denen Eure Kinder oft verbotener Weise gegriffen haben? Seht Ihr Parallelen und habt Ihr noch ganz andere Erfahrungen gemacht. Los, bringt mich zum Schmunzeln. Ich bin schon ganz gespannt.

sari-unter

Herbstkind – Sew Along: Finaaaaaleee!

265 views

Huiuiui….was für einen knappe Nummer das dieses Jahr bei mir war, aber TADAAAAA…ich habe tatsächlich eine fertige Herbstjacke für das Heldenkind vorzuweisen. Uff…ich hatte ja schon fast nicht mehr daran geglaubt. Erst recht, nachdem der Miniheld ja plötzlich krank wurde und meine Zeit dadurch seltener, als sie eh schon vorher war. Aber am Sonntag ergab sich dann die Gelegenheit und ich konnte endlich nähen.

Niemals nähen, wenn man unter Stress steht!

Herbstkind

Weil ich nicht wusste, wieviel Zeit ich tatsächlich zur Verfügung haben würde, nähte ich etwas unter Zeitdruck, den ich mir selbst auferlegt hatte. Obwohl ich es eigentlich besser wissen müsste. Denn unter Stress nähen geht eigentlich so gut wie nie gut. So musste ich leider mehr als einmal die Nähte wieder auftrennen, weil ich einen Schritt vergessen hatte und habe am Ende insgesamt länger gebraucht, als wenn ich mit Ruhe an die Sache gegangen wäre… nur mal so als Tipp am Rande.

Unsere Herbstkind Jacke für das Heldenkind

Wie angekündigt habe ich für unseren kleinen den Schnitt Anorak mit Softshell umgesetzt. Ich habe auf ein Futter gänzlich verzichtet, ausser bei der Kapuze. Da habe ich einen Plüsch genommen. Als Verschluss-Möglichkeit wählte ich ganz banal die Kam Snaps.

Herbstkind

Ich habe den Saum unten dann noch begradigt und ein Bündchen rangenäht, damit die kalte Luft nicht plötzlich von unten einen Weg zum Heldenkind findet.

Herbstkind

Bei der Anrpobe dann der ganz große Nervenkitzel: Sie passt. Aber ich glaube, ich hätte glatt schon eine weitere Nummer größer wählen können. Im Frühjahr werde ich definitiv eine neue Jacke nähen müssen. Und dabei sah sie erstmal so ohne Kind schon ziemlich groß aus. Weia, das Kind ist schon so riesig *lach*. Letztendlich bin ich aber mit allen Tücken und Hindernissen sehr zufrieden und die Angst vor dem Softshell war gänzlich unbegründet.

Herbstkind

Und noch was für den Übergang

Die Gelegenheit heute möchte ich gleich noch nutzen eine weitere Jacke für das Heldenkind zu zeigen, die schon länger auf ihre Fertigstellung gewartet hat. Es ist eine Yellow Sky, aber ganz schlicht.

Es fehlten Wochen lang nur noch die Knöpfe, die nun endlich dran sind. Hachja… ich liebe den Stoff ja total, diese süßen Milchtüten.

Herbstkind

Und? Wie gefallen Euch unsere neuen Jacken? Hättet Ihr etwas anders gemacht oder wären sie auch etwas für Eure Kinder? So oder so hat es wieder Spaß gemacht beim Herbstkind Sew Along dabei zu sein und was die anderen so gezaubert haben, könnt Ihr heute hier einsehen.

Einen schönen Mittwoch Euch allen noch. Und ab mit den neuen Jacken noch zu Sew Mini und Kiddikram.

sari-unter

1 2 3 1.755

Top