[Mmi] Heute backen wir Mini Amerikaner

140 views

Es wurde gebacken. Viel gebacken. Ich backe ja gerne, keine Frage, aber an manchen Tagen habe ich glatt das Gefühl nichts anderes zu tun, als zu backen. Kennt Ihr das? Neulich erst der Bananenkuchen für das Kinderfest und direkt eine Woche später stand ich wieder den ganzen Tag in der Küche. Dabei entstanden Zupf-Muffins, ein Schokostreusselkuchen uuuuuuund (meine persönliche Premiere) Mini-Amerikaner. Und das Rezept für diese mag ich heute mit Euch teilen.

Mini Amerikaner

Für Mini Amerikaner benötigt Ihr:

100gr weiche Butter, 100 gr Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 2 Eier, 250 gr Mehl, 3 TL Backpulver, 3 EL Milch

Für die Glasur: Puderzucker, Zitronensaft, Smarties

Und so wird es gemacht:

Die Butter mit den beiden Zuckersorten ca. 5 Minuten lang cremig rühren und dann nach und nach die Eier dazu geben. Das Mehl wird mit dem Packpulver und dem Puddingpulver vermischt und dazu gegeben und schließlich auch die Milch. Alles so lange gut miteinander verrühren, bis eine schöne Teigmasse entsteht.

Diese wird nun in eine Spritztüte gefüllt. Ihr benötigt hierfür übrigens eine Tülle. Die Tüte reicht vollkommen aus. Der Ofen wird auf 179 Grad Umluft vorgeheizt. Nehmt nun zwei Bleche und legt sie mit Backpapier aus. Auf diese spritzt Ihr nun in ausreichend Abstand immer ca. 4 cm große Teller förmige Kleckse. Nun für ca. 15 Minuten ab in den Ofen damit.

In der Zwischenzeit können wir aus Puderzucker und Zitronensaft die Glasur herstellen. Gebt dazu eine Packung Puderzucker in eine Schüssel und gebt nach und nach mit einem TL Zitronensaft dazu. Immer zwischendurch umrühren. Macht das so lange, bis die Glasur die gewünschte Konsistenz erhalten hat.

Wenn die Mini Amerikaer aus dem Ofen raus und ausreichend abgekühlt sind, bestreicht die glatte Seite nun mit der Glasur und dekoriert sie mit den Smarites.

Mini Amerikaner

Hmmm…lecker

Der Miniheld war beim Backen mehr als nur fleissig und besonders das Dekorieren am Ende hat viel Spaß gemacht. Beim Essen musste ich dann aber schnell sein, denn sie waren ratz fatz alle1

Euch einen wundervollen Mittwoch und lasst es Euch schmecken!sari-unter

#artvsartist – Mein Beitrag

188 views

#artvsartist

#artvsartist? Was ist das?

Ich habe diese Aktion eher durch Zufall beim Regenmonster entdeckt. Dabei wird mir leider schmerzhaft bewusst, dass ich schon wieder über ein halbes Jahr lang nicht mehr so richtig gezeichnet oder gemalt habe. Vielleicht motiviert mich das ein bisschen mehr, immerhin hatte ich mir in den letzten zwei Jahren fest vorgenommen das Ganze nicht so aus den Augen zu verlieren und das gelang mir ja mit der monatlichen Challenge ganz gut und ein bisschen wehmütig werde ich schon, wenn ich jetzt diese Collage hier sehe. Eventuell wird es mir doch irgendwann mal gelingen für meine Kinder ein Buch zu illustrieren *lach*. Noch habe ich ja ein bisschen Zeit, um das Thema anzugehen.

Bei #artvsartist präsentieren sich die Künstler umrahmt von ihren Werken auf den verschiedenen sozialen Netzwerken, wie zum Beispiel Twitter oder Instagram und ich finde die Idee an sich wirklich schön, denn so erhält man mit einem kurzen Blick einen vorläufigen Eindruck von dem, was man da so erwarten kann. Und dabei wird ein weites Spektrum abgedeckt, denn man kann die Werke von vielen verschiedenen Bereichen entdecken, wie zum Beispiel das Zeichnen, Häkeln oder Modellieren. Kunst ist ja in vielen Varianten wieder zu finden und beschränkt sich nicht nur auf das Malen oder Zeichnen von Bildern, nicht wahr? Kunst liegt vor allem im Auge des Betrachters.

Das Stöbern macht in jedem Fall Spaß. Meine Collage zeigt eine Auswahl der Illustrationen, an denen ich mich letztes Jahr im Rahmen der #sas2015 Aktion versucht habe. Der Schwerpunkt lag hierbei darin meine Fähigkeiten im Umgang mit dem Medium Aquarell zu vertiefen und zu verbessern. So erfolgreich wie gehofft war ich leider nicht, aber ich habe dennoch die eine oder andere neue Technik für mich entdecken können. Alle kann man hier noch einmal zusammen gefasst sehen, aber ich habe auch viele der Zeichnungen, die ich früher so gemacht habe in einer Gallerie zusammen gefasst, falls Ihr mal schauen wollt. Der Schwerpunkt da ist jedoch überwiegend noch sehr Manga lastig, da ich früher sehr eingenommen war von diesem Bereich.

sari-unter

Macht’s gut,

WIB 21./22.05. – Fußball, Meetings und abendliches Grillen

272 views

Nachdem die große Fußballaufregung bei uns vorbei ist…ist es an der Zeit für mehr Fußball am Wochenende *lach*. Nein im Ernst, ein recht volles Wochenende liegt hinter uns, so dass ich mal wieder eine Runde WIB mitdrehe und Euch ein bisschen in unser Wochenende luschern lasse.

Fußballspielen am Samstag…den ganzen Tag? Das ganze Wochenende?

Wie Ihr ja wisst, stand die Woche bei uns mehr oder weniger fast ausschließlich unter dem Fußball-Motto. Nicht nur weil wir ja die Woche mit dem Fußballgeburtstag starteten, sondern auch, weil der Miniheld einige Spiele diese Woche hatte. So auch am Samstag. Aber erstmal wurde der Tag ruhig angegangen. Vor allem wurde nochmal ein bisschen aufgeräumt, Wäsche gewaschen und dergleichen… Dinge, die halt zu so einem Familienalltag dazugehören.

Wochenende

Der Held zauberte dann mal wieder ein köstlichen Mittagessen für uns alle. Keulenknabbern ist ein großer Spaß für die ganze Familie *lach*.

Wochenende

Danach ging es dann los zum Auswärtsspiel des Minihelden (wie man sehen kann ist inzwichen auch das Heldenkind ein begeisterter Autofahrer). Mama als Betreuerin in der Kabine, Miniheld als Spieler auf dem Feld und Held als Co-Trainer. Und das Heldenkind? Das glänzte mal wieder vor allem durch seine strahlende Präsenz *lach*.

Wochenende

Im Anschluss sammelten wir dann noch einen Freund des Helden ein und die Männer (samt Miniheld) zockten dann eine Runde FIFA an der WII, während ich mit dem Heldenkind eine Kuschelrunde einlegte.

Sonntag, der Tag der Ruhe? Nicht im Heldenhaushalt

Sonntag früh gab es Stille. Es war morgens wirklich sehr ruhig im Heldenhaushalt, da der Miniheld bei Oma und Opa geschlafen hatte und der Held auch noch im Bett lag, als ich aufstand. Selbst das Heldenkind schlief noch einmal ein und so saß ich einfach mal ganz banal am PC: Gegen Mittag schlenderten wir dann los den Minihelden wieder abholen.

Wochenende

Nachmittags stand nämlich ein Treffen mit den Nachbarn an, mit denen wir gemeinsam über ein neues Spielgerät für das Gelände sprechen wollten, auf dem wir wohnten. Gar nicht so einfach so etwas zu organisieren. Aber da wir unglaublich schönes Wetter hatten und alle ausgelassen und guter Laune waren, war es eine echt nette Runde, zu der wir uns da eingefunden hatten. Die Kinder spielten nebenher und auch die Erwachsenen kickten dann und wann einen Ball.

Wochenende

Im Laufe des Tages testeten der Miniheld und ich uns dann noch durch eine Reihe bunter schöner neuer Stifte, die alle auf ihre eigene Art und Weise anders waren. Ich saß schon lange nicht mehr malend mit dem Minihelden zusammen, daher habei ich diesen kurzen Moment wirklich sehr genossen.

Wochenende

Am Abend gab es dann die ganz große Action mit meiner Schwester und ihrem Freund, die zum Grillen vorbei kamen. Außerdem wollten wir endlich mal wieder die Mikros zum Glühen bringen und schmetterten einen Karaoke-Song nach dem anderen und ließen den Abend dann ruhig mit ein bisschen Steine flitschen auf der Wii ausklingen.

Wochenende

Ihr merkt es schon. Ein ruhiges Wochenende ist hier derzeit irgendwie nicht drin *lach*. Aber auch das werden wir uns demnächst mal wieder gönnen. Und? Wie war Euer Wochenende so?sari-unter

WeeklyHeldenVIEW #21

233 views

<3 WeeklyHeldenView

Eine laaaaaaaaaaaaange Woche liegt hinter uns. Wie Ihr ja wisst, startete sie mit dem vom Minihelden lang ersehnten Fußballevent – Seinem 5. Geburtstag und der Tag war soooo lang, aber auch wirklich schön. Alles lief so, wie wir es uns erhofft hatten und am Ende fielen wir doch mit einer positiven Erschöpfung ins Bett. Den darauf folgenden Tag durfte der Miniheld dann zu Hause bleiben, seine Geschenke testen und sich auch von der ganzen Aufregung erholen. Am nötigsten hatte es wohl aber ich, da ich direkt den halben Tag dann verschlief nach zwei Tagen Vorbereitungs- und Geburtstagsaction. Nach diesem für uns alle so wichtigem Erholungstag ging es am Mittwoch direkt weiter mit Fußball. Das zog sich dann im Groben auch durch den Rest der Woche, da wir direkt noch zu zwei weiteren Testspielen mussten. Der Held und ich waren somit vormittags meist noch mit Aufräumarbeiten und Müll entsorgen und anderem Haushaltskram beschäftigt, während der Miniheld in der Kita war und am Nachmittag ging es direkt weiter zum Fußball. Samstag stand dann neben dem Testspiel danach noch Besuch an und heute erwarten wir noch lieben Besuch. Man sollte meinen bei so einer voll geladenen Woche gäbe es mehr zu berichten, aber da die Themen sich gleichen, ist dem nicht so. Erwähnenswert wären höchstens noch mein Zahnarztbesuch, der mir ein zwei Tage Kopfdruck beschert hat und die Möglichkeit endlich mal wieder etwas für das Heldenkind zu nähen, aber dazu dann ein anderes Mal mehr…

*heart* Glücksmomente

Man merkt, wie der Stress und Druck beim Minihelden nun abgefallen ist und er wieder etwas ausgeglichener wirkt. Besonders froh bin ich natürlich darüber, dass der Geburtstag so gut lief und vor allem das positive Feedback, dass es von Kindern, Freunden und Familie am Ende und noch am nächsten Tag gab, das hat echt gut getan. In dem Moment weiß man halt,dass sich die Mühe wirklich gelohnt hat. Dann kam noch ein wenig Post bei uns an, über die ich mich sehr gefreut habe und nun freue ich mich darauf heute Abend noch ein bisschen zu grillen.

<3 Fundstücke

Schokoladen-Beeren-TiramisuFarben spielerisch lernenFlowerpower für den Kopf Selbsgemachte Erdbeermarmelade mit Vanille & Amaretto Eis Plotter FreebieKönig WassermannMini Tipi nähenFreebook Knickohrmützchen MiniFlip Mein Sommerucksack: Tutorial und Schnitt

insta MyInstaweek

WeeklyHeldenView

DIY für Kinder – Schafstasche aus Papptellern

263 views

Lange haben wir hier nicht mehr gemeinsam mit Euren Kindern gebastelt, daher dachte ich, wäre es an der Zeit Euch zu zeigen, wie der Miniheld und ich für Ostern (jaaa, ich weiß, lange ist es schon wieder her) für das Heldenkind eine Schafstasche aus Papptellern gebastelt haben, damit auch hier der Osterhase etwas bringt.

Für eine Tasche aus Papptellern wird gebraucht:

Natürlich erst einmal 2 Pappteller, ein Tacker, eine Schere, Klebe, ein paar Stifte, ein Band und Watte. Bei Bedarf kann man auch variieren und für die Augen zum Beispiel Wackelaugen nehmen.

Schafstasche

Und nun basteln wir uns eine Schafstasche

Für den Anfang nehmen wir uns einen der Pappteller und schneiden oben ein Stück ab. Am Besten leicht abgerundet, dann entsteht später ein schönerer Eingriff.

Schafstasche

Dann nehmen wir die beiden Pappteller und tackern sie am geriffelten Rand so aufeinander, dass zwischen ihnen ein Hohlraum entsteht (s. Foto).

Schafstasche

Nun gestalten wir das Schaf. Auf den Pappteller, den wir nicht beschnitten haben malen oder kleben wir nun das Gesicht des Schafes. Bei Bedarf kann man sich auch noch aus Pappe zwei kleine Öhrchen ausschneiden und links und rechts oberhalb des Gesichtes an den Pappteller kleben.

Schafstasche

Schafstasche

Dann nehmen wir die Watte und kleben die in kleinen Kügelchen rund um das gemalte Gesicht, bis der ganze Pappteller vollgeklebt ist (bis auf das Gesicht natürlich).

Schafstasche

So wäre es jetzt einfach ein Gefäß. Wenn wir allerdings eine Tasche daraus machen wollen nehmen wir noch einen Locher, machen links und rechts oberhalb des Gesichtes je ein Loch und befistigen eine Schnur daran.

Schafstasche

Fertig ist die kleine Schafstasche.

Man kann auch variieren

Die Idee, so in der Form eine Tasche zu basteln ist natürlich nicht neu und man kann prima variieren. Zum Beispiel kann man auch anstatt kleiner Ohren große Hasenohren dran kleben, die Watte weglassen und den Teller mit Tusche vorher anmalen. So können alle möglichen Tiere entstehen.

Wir hoffen, Euch hat unsere kleine Bastelidee gefallen, die man nun auch bei Kiddikram finden kann. Sehr gerne greife ich übrigens auch immer wieder auf die Surprise Bags zurück, die man auch in allen Varianten herstellen kann. Vor allem als Mitbringsel. Wir wünschen Euch damit einen schönen Samstag und hoffentlich viel Sonne!sari-unter

1 2 3 1.027

Top